So schnell sind mehr als zwei Monate um

Und so schnell sind zwei einhalb Monate um! Die ersten Events, von denen ich hier berichte, kommen mir vor als wären sie erst vor zwei Wochen passiert. Dabei ist es schon viel länger her und bald ist schon neu Jahr….

Als erstes hat mich meine Mutter Anfang Oktober besucht und wir sind ein bisschen rumgetourt! Wir waren im Yellowstone National Park und haben uns einen Tag lang umgeschaut und viele Geysire gesehen. Unteranderem den Old Faithful Geysir, der, wie der Name schon sagt, sehr zuverlässig ist und alle 90-120 Minuten ausbricht. Bären haben wir (leider) keine gesehen, aber dafür eine ganze Herde von Bison. Die sind echt riesig!

Auf der Rückfahrt habe ich am Straßenrand einen Elch gesehen. Es war zwar nur im Vorbeifahren, aber, da er fast auf der gegenüberliegenden Straßenseite stand, habe ich trotzdem gesehen wie riesig Elche sind! Sie können bis zu 2 Meter groß und 3 Meter lang werden. Echt beeindruckend und auch beängstigend. 

Als nächstes sind wir zu Sanddünen, nicht allzu weit weg, gefahren und haben eine „kleine“ Runde um den See gedreht. Was ursprünglich ein 30 Minuten Spaziergang sein sollte, wurde zu einem 2 Stunden Spaziergang der, durch den ganzen Sand auf dem wir gelaufen sind, recht anstrengend war. Aber schön wars trotzdem!

Als letztes waren wir noch bei „Craters of the Moon“. Wie der Name schon sagt, sind das viele Krater die ein bisschen wie der Mond aussehen. Craters of the Moon ist eine riesige Vulkan Landschaft (3.000km²), in der vor 15.000 Jahren das erste Mal und vor 2.000 Jahren das letzte mal ein Vulkan ausgebrochen ist. Dort gibt es einen Park in dem man einige der Krater besteigen und in mehrere Höhlen hinabsteigen kann.

Direkt nachdem meine Mutter leider wieder gehen musste, ging es für mich auf einen „Leadership Retreat“, auf den alle fünf „Student Councils“ mitgekommen sind. Wenn ihr euch an den letzten Post erinnert, bin ich ja Teil von Eagle Leads. Das ist einer der fünf Student Councils. Die anderen Vier sind „Student Senate“, die quasi die Schulsprecher sind und alle Studenten am College vertreten, „Program Board“, die viele Events und Programme planen, die „Resident Advisors“ (oder auch kurz RA. Mein Roommate Jesus ist unteranderem einer) und als letztes „Diversity Council“, die auch Events veranstalten, aber eben im „Diversity“ Bereich. Das heißt z.B. interkulturelle Events. 
Der Leadership Retreat ist dazu da, um unsere Führungskraft zu verbessern und unsere Stärken und Schwächen herauszufinden und diese zu verbessern. Das ganze ging zwar nur zweieinhalb Tage, war aber sehr intensiv und schön. Es gab viele kleinere Aktivitäten, bei denen sich, dadurch das es immer eine andere Gruppe war, immer wieder „Leader“ rauskristallisiert haben und die Richtung angegeben haben. Es gab sehr viel Zeit um diese Aktivitäten zu reflektieren und sich zu verbessern. Außerdem gab es auch immer wieder Aktivitäten die uns alle stark miteinander verbunden haben. Am Anfang kannten sich viele noch gar nicht, oder nicht gut. Am Ende gab es sehr viel mehr Freundschaften und schöne geteilte Momente. 

Alles in allem sind alle Councils zusammen eine riesen Familie und jeder war immer sehr offen und einfach toll! Besonders die Mitglieder von Eagle Leads habe ich in diesem Wochenende in mein Herz geschlossen. Ich bin zwar bei keiner Gastfamilie untergebracht, aber habe trotzdem meine zweite Familie hier gefunden : ) 

Ich möchte euch auch gerne die Eagle Leads Mitglieder und ein paar andere Personen namentlich (und teilweise bildlich) vorstellen, die ich hier in den Monaten unglaublich eng in mein Herz geschlossen habe.

Für das Eagle Leads Bild (nicht das Overdressed Bild) von links nach rechts:
Hintere Reihe: Ash, Noah, Ich, Ethan, Gaby
Vordere Reihe: Rosa (Unser Advisor), Natalie, Keke, Ariana, Giselle S., Lyani

 

Im Overdressed Bild sieht man hinten links, neben mir, auch Dylan. Ein super witziger und lieber Kerl der den Senat bei uns in Eagle Leads vertritt, aber keine Eagle Leads aufgaben, wie Mentees, hat. Er berichtet uns in den Meetings falls es Neuigkeiten aus dem Senat gibt.

Als nächstes noch die Freundesgruppe in der ich zur Zeit meine tägliche Freizeit verbringe. Das sind Aurora, Elijah, Noah, Giselle V und Riley. Es gibt natürlich noch mehr Leute die im Büro sind, mit denen ich auch gerne Zeit verbringe: Jesus B. (mein Roommate), Jesus G., Walker, Sage, Garret, und vor allem alle Eagle Leads Mitglieder (inkl. Dylan).

Gruppen Bild (:
Event im CSI Hauptgebäude

Hier die Namen von links nach rechts:
Gruppenbild: Noah, Giselle V., Dylan, Keke, Aurora, Ben, Elijah, Walker
Event Bild: Lyani, Ariana, Keke, Ash, Noah, Jesus B., Walker, Aurora

Das hier sind nur zwei Bilder, aber es gibt so viel mehr das wir hier alles zusammen machen, nur machen wir nicht so oft Bilder zusammen. Ich kann euch aber sagen das wir immer sehr viel Spaß zusammen haben (: 

 

Mitte November hat mich mein Vater besucht, mit dem ich ein bisschen in der Umgebung von Twin Falls wandern war. Es gibt hier so viele schöne Orte! Der Canyon ist echt sehr vielfältig und zieht sich ein ganzes Stück. 

Über Thanksgiving war ich bei Noahs Familie, da sie mich netter weise eingeladen haben. Sie haben mir sogar sehr viel vegetarisches Essen gekocht und es war sehr lecker! 

Bald beginnt die Arbeitsphase und ich bewerbe mich auch schon bei verschiedensten Betrieben. Weihnachten werde ich bei Antonia, einer PPPlerin in New York State, verbringen und davor noch ein paar Tage in New York City sein.

Posted by Benjamin Fink

6 comments

sehr süß alles 🙂
mia und ich freuen uns wenn du wieder hier bist <3

interessanter Artikel. Was sind deine Pläne für das neue Jahr?

War das nicht erst vorgestern, dass wir unterwegs waren? So viele schöne Momente <3 Und noch mehr Spaß. Viele liebe Grüße und eine dicje Umarmung an Roza, Aurora und den ganzen Rest der Familie!

Das klingt alles so grandios. Und du „liest“ dich auch so begeistert. Ich freu mich.
Und in der Adventszeit New York. Bestimmt total klasse. Viel Spass und lass es dir gut gehen

Schreibe einen Kommentar